Premium Fort- und Weiterbildung in ZWM®-ZertifiziertemWundmanagement

Portrait WKZ® - WundKompetenzZentrum

Download WKZ-Folder

Das WKZ®-Linz ist die Praxisinstitution der Akademie-ZWM® AG (Akademie für ZertifiziertesWundManagement-KAMMERLANDER-WFI). Gegründet und geleitet von G.Kammerlander.

TÜV Logo

TÜV - Zertifikate EN ISO 9001:2008 + ISO 29990:2010 (deutsch/english)

Wir als Team des WKZ®-WundKompetenzZentrum in Linz heißen Sie herzlich Willkommen!

Ihre Lebensqualität liegt uns am Herzen! Wir sind spezialisiert auf die Behandlung chronischer, schlecht heilender Wunden, welche Sie vielleicht schon monatelang bzw. jahrelang belasten. Durch unser Team stehen ihnen langjährige Wundbehandlungserfahrungen aus den verschiedenen Fachdisziplinen zur Verfügung. 

Dabei ist es uns wichtig eine Wundbehandlung nach modernsten Standards durchzuführen. Die Behandlung nach ganzheitlichen Gesichtspunkten unter Einbeziehung verschiedener Therapiemethoden ermöglichen eine erfolgreiche Wundheilung.

Unser bewährtes Team

Gerhard Kammerlander, MBA, Akad. BO, DGKP/ZWM®

Gesellschafter und Geschäftsführer, Konzept und Entwicklung der Weiterbildung zum ZWM®- Zertifizierten Wundmanager, Wissenschaftliche Vorträge und Arbeiten im europäischen Raum.

Gründer der Österr. und Schweizer Wundgesellschaft

Gastreferent ETH der Universität Zürich
Aktivmitglied des Wundforschungsinstitutes (C.R.I.C.P) an der Thames Valley Universität London (GB)
Zum Portrait (PDF)

Claudia Geyrhofer, DGKS/AZWM®/PDL

Pflegedienstleitung des WKZ®-WundKompetenzZentrums, zertifizierte Wundmanagerin® mit akademischen Vorbereitungssemester, zuständig für lokaltherapeutische Behandlungsverfahren, Patienteninstruktion für Therapie und Prophylaxe. 

Gerlinde Luch, Dr. med./WDA®/ZWM®

Chefärztin WKZ®-WundKompetenzZentrums Linz, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, Ärztin für allgemein Medizin.

Wilbirg Kaimberger, DGKS/ZWM®

Zertifizierte Wundmanagerin®, zuständig für lokaltherapeutische Behandlungsverfahren, Patienteninstruktion für Therapie und Prophylaxe. 

Daniel Dannenmayer, DGKP&ZWM®

Zertifizierter Wundmanager®, zuständig für lokaltherapeutische Behandlungsverfahren, Patienteninstruktion für Therapie und Prophylaxe. 

Eva Peirlberger

Medizinische Masseurin, zuständig für Lymphdrainage, Narbenentstörung

Das Konzept "Der Mensch ist im Mittelpunkt"

  • Unser Ziel ist es, mit den zuweisenden Ärzten, der Hauskrankenpflege, den zuständigen Fachärzten und allen anderen medizinischen Institutionen in einem offenen Dialog zusammenzuarbeiten.
  • Wir verstehen uns als Unterstützung und Ergänzung zum bisherigen Angebot und stehen deshalb für Informationen "rund um die Wunde" für Sie und Ihr Behandlungsteam zur Verfügung.
  • Bei medizinischen und pflegerischen Fragestellungen nehmen wir uns ausreichend Zeit Sie zu beraten, zu begleiten und in der Anwendung der Verbandstoffe zu schulen. Gerne möchten wir auch Ihre pflegenden Angehörige bzw. Ihre Hauskrankenpflege zur Zusammenarbeit einladen. Sie erhalten von uns einen schriftlichen Therapievorschlag, damit Ihr vertrauter Hausarzt die Behandlung fortsetzen kann.
  • Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass die Ernährung, die Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen und die psychosoziale Situation wesentliche Faktoren in der Wundheilung darstellen. Deshalb integrieren wir diese Aspekte in unser Behandlungskonzept.

Die Entstehung des WKZ®

Das WKZ® ist ein Teil einer internationalen Schulungs- und Behandlungsstrategie, welche entwicklungsmäßig zurückgeht bis ins Jahr 1992, wo die Wurzeln in der Schweiz liegen. Herr Kammerlander hat sich seit 1978 auf Haut und Wunden spezialisiert, ursprünglich aus der Pflege kommend, hat er sich in all den Jahren im Bildungsbereich Wundmanagement etabliert. Daraus entwickelte sich das Europaweit anerkannte Schulungskonzept "ZWM®-Zertifizierter Wundmanager" als fachspezifische Weiterbildung für Ärzte und Krankenschwestern/Pfleger. Mittlerweile arbeiten bereits über 34 ambulante und klinische Einrichtungen in Österreich, Deutschland und der Schweiz nach seinem Behandlungskonzept Pellegrinus. Im Jahr 2000 Eröffnung des WKZ® in Wilhering. 2002 Umzug des WKZ® nach Linz ins Medicent.

Ihr "KompetenzZentrum" für...

  • Brandwunden (Kleine) bzw. Nachbehandlung in der Stabilisierungsphase
  • Dekubitus (Wundliegen)
  • Diabetischer Fuß
  • Nachversorgung bei Amputationen (in Zusammenarbeit mit Orthopädie-Technikern)
  • Schlecht heilende Operationswunden
  • Schmerzende Wunden
  • Tumorwunden
  • Übelriechende Wunden
  • Ulcera ( Geschwüre ) unterschiedlicher Ursachen
  • Vorbeugende Maßnahmen und Schulung bei Risikofaktoren wie: Ödeme, Krampfadern, Diabetes mellitus, Pergamenthaut, Amputationsstellen, ...
  • Wundheilungsprobleme beim Diabetes mellitus

Unser Behandlungsangebot umfasst

Anamnese - Analyse - Ursache

In einem ausführlichem Erstgespräch, welches gemeinsam mit unserer Ärztin und unserer zertifizierten Wundmanagerin® geführt wird, versuchen wir Ihren bisherigen Krankheitsverlauf, Ihre Befunde (bitte mitbringen), Ihre Grunderkrankung und Ihre psychosoziale Situation zu erfassen. Sollten wir nach diesem Gespräch noch ergänzende Untersuchungen benötigen, werden diese von uns, nach Absprache mit Ihnen, veranlasst werden.

Ernährungsberatung

Die Ernährung stellt eine sehr wichtige Säule in der Behandlung von Patienten mit chronischen Wunden dar. Es ist gut belegt, dass eine Mangelernährung die Wundheilung beeinflusst. Wir werden Sie beraten - eventuell auch Zusatznahrungen empfehlen - um mit einer ausreichenden Versorgung mit Eiweiß und Vitalstoffen, die Basis für eine gute Wundheilung zu erreichen. Blutabnahme und anschließende genaue Analyse der Blutwerte und Substitution (Ergänzung) von Vitaminen und der notwendigen Spurenelemente etc.. Auf Basis der erhobenen Blutwerte zwecks Überprüfung des Erfolges der Nahrungsergänzung wird im Durchschnitt nach 4 bis 8 Wochen eine Nachuntersuchungen (Blutanalyse) durchgeführt.

Kompression und Beinödeme

Wassereinlagerungen in den Beinen ist ein häufiges Problem mit zunehmendem Alter. Durch sachgerechten Umgang und Abklärung mit einem erfahrenen Therapeuten kann diesem Problem positiv entgegengewirkt werden, um nachfolgende Wunden in den aller meisten Fällen zu verhindern, bzw. bestehende Wunden (durch Ödeme) rascher zum Wundverschluss zu bringen.

Lokale Wundbehandlung - Individuell und nach neuesten wissenschaftlichen Standards

Ein phasengerechter, individueller Einsatz moderner Verbandsstoffsysteme ist für die Heilung ihrer Wunde von großer Bedeutung. Dabei wird eine Wundreinigung durchgeführt, ein genau für sie passender Wundfüller, eine Wundauflage und eventuell eine Kompressionsbehandlung ausgesucht. Diese speziellen Verbandsstoffe werden ihnen genau in ihrer Handhabung erklärt. Wir stellen das Rezept aus und sie erhalten kostenlos die Verbandsstoffe bei uns im WKZ®, von den anerkannten Krankenkassenlieferanten, welche direkt die Rezepte mit der jeweiligen Krankenkasse abrechnen. Das WKZ® verkauft keine Wundprodukte. Weiters erhalten sie einen schriftlichen Behandlungsplan, welcher ihnen, ihrer Hauskrankenpflege oder ihrem Hausarzt die weitere Behandlung erleichtert.

Psychosoziale Medizin

Seit langem ist bekannt, dass "Wunden, die gut angesehen werden", besser heilen. Ein geflügeltes Wort, welches zum Ausdruck bringt, dass die Sorgfalt und Zuwendung in der ganzheitlichen Behandlung den Heilungsprozess unterstützt. Selbstverständlich ist es für uns daher, dass ein Mensch mit einer chronischen Wunde als Ganzes wahrgenommen wird. Umgekehrt wird eine sozial belastende Erkrankung, wie eine chronische Wunde, das psychische Wohlbefinden stark beeinflussen. Auch die Erkenntnisse der Psychoneuroimmunologie zeigen immer mehr einen Zusammenhang zwischen Psyche, Immunsystem und Nervensystem.

Dermatologischer Konsiliar

Dr. med. Thomas Eberlein, Dermatologie, Allergologie, Venerologie

Vakuum-/Unterdrucktherapie

Lasertherapie - Low Level Laser

Zur ergänzenden Wundbehandlung steht uns ein Low-Level-Laser zur Verfügung. Dieser wirkt entzündungshemmend, regt die Wundheilung an, wirkt schmerzlindernd, verhindert überschießende Narbenbildung und verbessert die Durchblutung. 

Lichtherapie - Q-Light

Dieses umfasst folgende positive Effekte: Stabilisierung der Wundumgebung, positive psychische Stimulanz am Patienten, Unterstützung der Epithelisierung. (Anwendungsstudie 2009-2010 an 117 Pat.)

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Massage, die zum Ziel hat die Lymphgefäße zu öffnen und somit den Lymphabfluss zu fördern. Es kommt zu einer Entstauung des Ödems/Wundgebietes, dadurch zu einem besseren Stoffwechsel des Gewebes und in der Folge zu einer schnelleren Abheilung der Wunde.

Offizielle Lehrbücher im Überblick

Eine Übersicht der offizellen Lehrbücher für zertifizierte Wundmanager/-innen® finden Sie unter Shop - Lehrbücher zum Kurs

Abrechnungsmodus und Behandlungstarife

Erstgespräch mit Untersuchung und Wundverband   € 135.- exklusive Material
Weitere Behandlung mit Wundverband   € 65.- exklusive Material
Lasertherapie   € 25.-
Lymphdrainage (45 min.)   € 48,-
Narbenentstörung (20 min.)   € 20,-

Sie erhalten von uns einer Honorarnote (Wahlarztsystem). Diese können sie bei ihrer Krankenkasse einreichen. Je nach Kasse erhalten sie einen Teil der Kosten rückerstattet.

Allgemeine Informationen

Labor- und Weiterführende Untersuchungen, Rezepte

Wir sind eine Wahlarztpraxis. Von uns empfohlene und überwiesene Labor- und diagnostische Untersuchungen werden von den Instituten direkt mit der Krankenkasse verrechnet. Ihnen entstehen damit keine weiteren Kosten. Ausgenommen sind die Untersuchungen welche prinzipiell nicht bezahlt werden. Die von uns ausgestellten Rezepte können Sie wie gewohnt in jeder Apotheke einlösen.

Wie erreichen Sie uns

Montag - Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr
Freitag 08.00 - 13.00 Uhr

UM TERMINVEREINBARUNG WIRD GEBETEN UNTER: +43-732-9010-1010 

Kontakt

WKZ®-WundKompetenzZentrum Linz
Untere Donaulände 21 - 25
4020 Linz
Telefon: +43 732 / 90 10 10 10
Fax: +43 732 / 90 10 10 19
E-Mail: praxis(at)wkz-austria.at

Parkmöglichkeit

Im Gebäude Parkgarage Medicent - gebührenpflichtig

Anfahrt über öffentliche Verkehrsverbindungen

Linie 12 - Haltestelle Parkbad, Linie 25 - Haltestelle Parkbad
Linie 27 - Haltestelle Schlachthof, Linie 19 - Haltestelle Parkbad

Anfahrt mit Privatfahrzeug

Abfahrt Autobahnausfahrt Hafenstrasse, rechts wegfahren, nach 200 Meter rechts befindet sich das Gebäude Medicent.