Premium Fort- und Weiterbildung in ZWM®-ZertifiziertemWundmanagement

Wund-Literatur

Betaisodona® / Betadine® - Profil

01 - Breites Wirkspektrum

  • Görtz G, Reimer K, Neef H (1996):
    Entwicklung, Eigenschaften und Bedeutung von PVP-Iod
    In: Topische Infektionstherapie und Prophylaxe: 3-7 [27497]
  • Koller W, Aspöck C (1999):
    Wundantiseptik - Replik zum Artikel "Aktuelles Präparatespektrum und Anwendungsempfehlungen für die Wundantiseptik"
    Hygiene Monitor 5, 12:1-4 [33891]
  • Kramer A, Rudolph P, Pitten FA, Behrens Baumann W, Reimer K, Glück U (2000):
    Antiseptika im Kampf mit den Keimen
    Pharm Ztg 145, 2:11-19 [33803]
  • Stang HP (2002):
    Adäquate antiseptische Versorgung verschiedener Wundtypen
    Oesterr Krankenh Ztg, 10: [38034]

02 - Volle mikrobizide Wirksamkeit bei hohen Verdünnungen

  • Assadian O, Assadian A, Aspöck C, Hahn D, Koller W (2002):
    Prophylaxis of Ophthalmia neonatorum - a nationwide survey of the current practice in Austria
    Wien Klin Wochenschr 114/5-6: 194-199 [38017]
  • Kramer A (2002):
    New aspects in prophylaxis of ophthalmia neonatorum (Crede prophylaxis)
    Wien Klin Wochenschr 114, 5-6:171-172 [37056]
  • Michel D, Zäch GA, von Arx P, Geng V (1996):
    Wachstumshemmende Wirksamkeit von Antiseptika im Suspensionstest in vitro auf Methicillin-resistente Staphylococcus aureus-Stämme (MRSA), Pseudomonas aeruginosa und Escherichia coli
    In: Topische Infektionstherapie und Prophylaxe: 9-12 [27498]
  • Betaisodona® Verdünnungstabelle
  • Betaisodona® Augentropfenrezeptur

03 - Mikrobizide Wirkung gegen Bakterien, Pilze, Viren, Sporen, Protozoen

  • anonym (2001):
    BetaisodonaR. Partner der Wahl in der Wundversorgung.
    Apoth Krone, 15:6-7 [38013]
  • Gershenfeld L (1962):
    Povidone-iodine as a sporicide
    Am J Pharm 134: 78-81 [18768]
  • Görtz G, Reimer K, Neef H (1996):
    Entwicklung, Eigenschaften und Bedeutung von PVP-Iod
    In: Topische Infektionstherapie und Prophylaxe: 3-7 [27497]
  • Hoyme UB (2000):
    PVP-Jod bei der Infektionsvermeidung und -behandlung nach gynäkologischen Eingriffen
    Frauenarzt 41, 6:742-746 [34642]

04 - Bakterizide Wirkung gegen MRSA-Stämme

  • Dziekan G, Mlangeni D, Dascher FD (2001):
    Was ist gesichert bei der topischen Sanierung von MRSA-Trägern?
    Dtsch Med Wochenschr 126, 25/26:761-763 [36373]
  • Kramer A, Below H, Behrens-Baumann W, Müller G, Rudolph P, Reimer K (2002):
    New aspects of the tolerance of the antiseptic povidone-iodine in differnet ex vivo models
    Dermatology 204, supp 1:86-91 [37246]
  • Kramer A, Rudolph P, (2002):
    MRSA
    Hyg Med 27, 1/2:43 [38024]
  • Michel D, Zäch GA, von Arx P, Geng V (1996):
    Wachstumshemmende Wirksamkeit von Antiseptika im Suspensionstest in vitro auf Methicillin-resistente Staphylococcus aureus-Stämme (MRSA), Pseudomonas aeruginosa und Escherichia coli
    In: Topische Infektionstherapie und Prophylaxe: 9-12 [27498]
  • Reimer K, Wichelhaus T, Schäfer V, Rudolph R, Kramer A, Wutzler P, Fleischer W (1999):
    Effectivität des topischen Antiinfectivums Povidon-Iod gegen Problemkeime
    In: Kurzfassungen der Beiträge: 31 [32633]
  • Wichelhaus TA, Schäfer V, Hunfeld KP, Reimer K, Fleischer W, Brade V (1998):
    Antibakterielle Wirksamkeit von Polyvidon-Iod (Betaisodona) auf hochresistente grampositive Erreger
    Zentralbl Hyg Umweltmed 200, 5-6:435-442 [30285]

05 - Wirksam gegen HIV

  • Deutsche AIDS- Gesellschaft (DAIG), Österreichische AIDS-Gesellschaft (ÖAG), (1998):
    Postexpositionelle Prophylaxe nach HIV-Exposition Deutsch-Österreichische Empfehlungen
    Dtsch Med Wochenschr 123, 25/26; supp: S1-S16 [30863]
  • Kramer A, Fachkommission Klinische Antiseptik (1998):
    Mitteilungen der Fachkommission Klinische Antiseptik Sofortmaßnahmen bei akzidenteller Kontamination mit infektiösem Material
    Hyg Med 23, 7/8:312-314 [31043]
  • Betaisodona® HIV-Augentropfenrezeptur

06 - Wirksam gegen Anthrax-Sporen

  • Thalhammer F (2001):
    Anthrax - die Fact
    !R: Referat: 1 [38023]

07 - Keine Resistenzen

  • Hingst V, Klippel KM, Sonntag HG (1995):
    Untersuchungen zur Epidemiologie mikrobieller Bioresistenzen
    Zentralbl Hyg Umweltmed 197, 1-3:232-251 [26086]
  • Lyon BR, Skurray R (1987):
    Antimicrobial resistance of staphylococcus aureus: genetic basis
    Microbiol Rev 51, 1:88-134 [9508]
  • Reimer K, Schreier H, Erdos G, König B, König W, Fleischer W (1998):
    Molekulare Effekte eines mikrobiziden Wirkstoffes auf relevante Mikroorganismen: Elektronenmikroskopische und biochemische Untersuchungen zu Polyvidon-Iod
    Zentralbl Hyg Umweltmed 200, 5-6:423-434 [30284]
  • Reimer K, Wichelhaus T, Schäfer V, Rudolph R, Kramer A, Wutzler P, Fleischer W (1999):
    Effectivität des topischen Antiinfectivums Povidon-Iod gegen Problemkeime
    In: Kurzfassungen der Beiträge: 31 [32633]
  • Shiraishi T, Nakagawa Y (1993):
    Review of disinfectant susceptibility of bacteria isolated in hospital to commonly used disinfectants.
    Postgrad Med J 69, supp 3:S70-S77 [22789]
  • Wiederkumm M (2002):
    Zahl der Keimresistenzen steigt und einheitliches Handeln ist angezeigt!
    Pro Care: 1-11 [38029]

08 - Sehr gute Verträglichkeit

  • Bugyi S, Steen M, Zellner PR, Glöbel B, Andres C (1985):
    Jodstoffwechselveränderungen bei Brandverletzten unter PVP-Jod Oberflächentherapie
    Unfallchirug 11, 2:58-64 [2343]
  • Glöbel B, Glöbel H, Andres C (1984):
    Resorption von Jod aus PVP-Jod-Präparaten nach Anwendung am Menschen
    Dtsch Med Wochenschr 109, 37:1401-1404 [2325]
  • Juhász I (2002):
    Experiences with the use of povidone-iodine-containing local therapeutics in dermatological surgery and in the treatment of burns: testing for allergic sensitization in postsurgery patients
    Dermatology 204, supp 1:52-58 [37241]
  • Koller W (2002):
    Präoperative Hautantisepitk. Rasche und starke Wirksamkeit gefordert
    Oesterr Krankenh Ztg, 9: [38032]
  • Meszaros G, Menesi L, Kopcsanyi Z (1993):
    Treatment of thermally injured patients with Betadine solution and cream
    Ther Hung 41, 4:132-136 [28375]
  • Mittermayer H (2001):
    PVP-Jod - ein Standardantiseptikum!
    Top Med, 4 (Sonderdruck): 1-4 [38021]
  • Rahn R, Adamietz IA, Böttcher HD, Reimer K, Fleischer W (1996):
    PVP-Iod-Lösung zur Mukositis-Prophylaxe bei therapeutischer Bestrahlung
    Dtsch Z Mund Kiefer Gesichts Chir 20, 3:137-139 [27797]

09 - Keine Wundheilungstörung

  • Graninger W (2002):
    Antiseptika können helfen, Antibiotika-Resistenzen vorzubeugen
    Oesterr Krankenh Ztg, 2: [38036]
  • Juhász I (2002):
    Experiences with the use of povidone-iodine-containing local therapeutics in dermatological surgery and in the treatment of burns: testing for allergic sensitization in postsurgery patients
    Dermatology 204, supp 1:52-58 [37241]
  • König B, König W, Reimer K (1997):
    Jod - die Stellung eines alten Desinfektionsmittels in der modernen Infektiologie
    Dtsch Med Wochenschr 122, 5:141 [28589]
  • Kramer A, Adrian V (1996):
    Lokale Antiinfektiva als Alternative zu systemischen Antiinfektiva mit Ergebnissen
    zur Gewebeverträglichkeit im Explantationstest als einem weiterentwickelten in-vitro-Prüfmodell
    In: Topische Infektionstherapie und Prophylaxe: 19-23 [27500]
  • Mittermayer H (2001):
    PVP-Jod - ein Standardantiseptikum!
    Top Med, 4 (Sonderdruck): 1-4 [38021]
  • Stang HP (2002):
    Adäquate antiseptische Versorgung verschiedener Wundtypen
    Oesterr Krankenh Ztg, 10: [38034]
  • White RJ, Cooper R, Kingsley A (2001):
    Wound colonization and infection: the role of topical antimicrobials
    Br J Nursing 10, 9:563-578 [38037]

10 - Schneller Wirkungseintritt (15 sec. - 1 min.)

  • Görtz G, Reimer K, Neef H (1996):
    Entwicklung, Eigenschaften und Bedeutung von PVP-Iod
    In: Topische Infektionstherapie und Prophylaxe: 3-7 [27497]
  • Husslein P (2003):
    Wirksame und gut verträgliche Vaginalantiseptik
    Oesterr Krankenh Ztg, 1: [38038]
  • Reimer K, Wichelhaus T, Schäfer V, Rudolph R, Kramer A, Wutzler P, Fleischer W (1999):
    Effectivität des topischen Antiinfectivums Povidon-Iod gegen Problemkeime
    In: Kurzfassungen der Beiträge: 31 [32633]
  • Wiederkumm M (2002):
    Zahl der Keimresistenzen steigt und einheitliches Handeln ist angezeigt!
    Pro Care: 1-11 [38029]

11 - Sichtbarer Wirksamkeitsindikator

  • Balon C (2002):
    Antiseptika bei chronischen Wunden: Richtiges Handling beachten!
    Oesterr Krankenh Ztg, 3: [38027]
  • Graninger W (2002):
    Antiseptika können helfen, Antibiotika-Resistenzen vorzubeugen
    Oesterr Krankenh Ztg, 2: [38036]
  • Hoyme UB (2000):
    PVP-Jod bei der Infektionsvermeidung und -behandlung nach gynäkologischen Eingriffen
    Frauenarzt 41, 6:742-746 [34642]

12 - Unverminderte Haltbarkeit nach Anbruch

13 - Haut- und Schleimhautantiseptik

  • Gegenanzeigen beachten wie z. B.
    • Hyperthyreose oder andere manifeste Schilddrüsenerkrankungen
    • vor- und nach einer Radio-Iod-Therapie
    • Nutzen-Risiko-Abwägung bei blanden Knotenstrumen, autonomen Adenomen bzw. funktionaler Autonome, Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten
  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • strenge Indikationsstellung