Premium Fort- und Weiterbildung in ZWM®-ZertifiziertemWundmanagement
"Informieren - Prüfen - Hinterfragen = Vertrauen ⇒ Nicht einfach glauben"

Produktgruppen - Kurzinfo

Alginate

Aufbau / Herkunft / Grundsubstanzen

Alginate sind Salze der Alginsäure ( Alginic acidum ). Aufgrund der Quelleigenschaften sind sie zur Wundreinigung und Hämostase ( Ca++ - Freisetzung ) sehr gut geeignet.

Genau gesagt bestehen sie aus Mannuron- und Guluronsäuren welche aus Braunalgen gewonnen werden. Mannuron ist ein Oxidationsprodukt von Mannose und gehört zu den Zuckersäuren respektive den Aldehyd - oder Uronsäuren. Zum Einsatz in den Alginaten kommt in der Regel ein hochpolymeres Derivat - das Calciumalginat. Alkali - und Magnesiumsalze der Alginsäure bilden zusammen mit Wasser bzw. Sekret ein hochvisköses Gel . Der Wirkmechanismus als Hämostatikum besteht darin, daß Calciumionen aus dem Alginat ( wichtig für die Blutgerinnung ) gegen Natriumionen aus dem Blut getauscht werden. Zudem bildet das Calciumalginat ein Gerüst , in welchem die Blutgerinnung besser stattfinden kann und Wundexsudat sowie Zellbestandteile aufgesaugt und bindet.

Bei den Alginaten kennen wir Wundauflagen (Kompressen) und Wundeinlagen ( Tamponaden ).

Primär sinnvolle Indikationen (alphabetisch geordnet):

  • Blutstillung
  • Granulationsförderung
  • Wundreinigung

 

Algosteril - Johnson+Johnson

Curasorb - Tyco

Kaltostat - Convatec

Melgi Sorb - Mölnlyke

Sea Sorb Soft - Coloplast

Sorbalgon - Hartmann

Sorbsan - B. Braun

Suprasorb A - Lohrmann+Rauscher

Tegagen - 3M

Trionic - Johnson+Johnson