Premium Fort- und Weiterbildung in ZWM®-ZertifiziertemWundmanagement
Wundmanagement
Bücher & ebook
lAight

Ausbildung zum qualifizierten & zertifizierten Wundspezialisten/in

Es gibt unzählige Faktoren, die den Wundheilungsprozess negativ beeinflussen können. Keine Verletzung gleicht der anderen und in einigen Fällen ist Spezialwissen gefragt, um Betroffene von ihrem Leid zu befreien. Genau dieses Wissen erwerben Sie in einer spezialisierten und qualifizierten Wundmanagement t Ausbildung. Sie lernen, wie Sie Patient:innen umfassend versorgen und die Wundheilung gemäss der individuellen Gegebenheiten bestmöglich unterstützen.

Wozu ist eine Wundspezialisten Ausbildung notwendig?

Der menschliche Körper ist ein wahres Wunderwerk. Er verfügt über ausgeprägte Selbstheilungskräfte und ist so in der Lage, zahlreiche Verletzungen selbst auszukurieren. Doch auch diese Kräfte haben Grenzen.

Je grösser, tiefer und komplizierter die Wunde ist, desto schwerer fällt es dem Körper, sie selbst zu heilen. Dann benötigt er Unterstützung – im Idealfall von Wundspezialist:innen. Dieser Bedarf besteht unter anderem, wenn die Wunde eine der folgenden Eigenschaften aufweist:

  • chronisch/schwer heilend
  • entzündet
  • grossflächig
  • infiziert
  • tief
  • zerklüftet…

Wichtig ist, möglichst früh mit dem professionellen Wundmanagement zu beginnen.

Die 10 MUSS der Wundbehandlung sind dabei ein einfacher wie auch logischer, algorithmischer Ablaufplan, wobei die Diagnose(n) und die Anamnese an der Spitze steht.

Alle therapeutischen Behandlungen basieren auf den Erkenntnissen von Diagnose(n) & Anamnese.

Ohne die Hilfe von Wundspezialist:innen droht die Wunde nicht nur sehr langsam und unvorteilhaft zuzuwachsen. Auch das Risiko einer übermässigen Narbenbildung erhöht sich. Besonders bei tiefen Wunden ist es zudem möglich, dass das Hautgewebe uneben zusammenwächst. All das und weitere Komplikationen kann eine individuell angepasste Wundbehandlung verhindern.

Welche Grundlagen lerne ich in der spezialisierten Wundmanagement Ausbildung?

Nicht nur jede Wunde ist einzigartig. Auch die Wundheilungskräfte, die der Körper einer Person aufbringen kann, sind individuell. Diese persönlichen Gegebenheiten sind beim Wundmanagement zu beachten. Davon hängt ab, wie intensiv welche Punkte durchzuführen sind.

Grundsätzlich ist zu unterscheiden, ob es sich um eine akute Wunde, eine sekundär heilende oder gar eine chronische/schwer heilende Wunde handelt.

Zuerst ist zu zum Beispiel ist es bei einer akuten Wunde wichtig zu prüfen, ob die Wunde verschmutzt ist. Sollte dem so sein, dann ist erst einmal eine Säuberung/ Spülung/ mechanische oder chirurgische Reinigung mit Desinfektion notwendig. Gegebenenfalls muss diese operativ stattfinden, wenn beispielsweise scharfkantige Verschmutzungen tief im Gewebe stecken oder die Wunde schon leicht zugewachsen ist. Sind bereits Teile des Gewebes abgestorben, gilt es, sie ebenfalls zu entfernen.

Ist dieser Schritt beendet, geht es an das Verschliessen. Tiefe und komplizierte Wunden werden in den meisten Fällen von Chirurg:innen genäht. Danach ist die Arbeit der Wundmanagerin beziehungsweise des Wundmanagers gefragt. Die Fachkraft ist für die darauffolgende Versorgung verantwortlich.

Sie reinigt und desinfiziert die Verletzung und wechselt Wundauflagen und weiteres Verbandsmaterial regelmässig. All das geschieht im Sinne der besten und schnellstmöglichen Heilung.

Zu den Aufgaben von Wundspezialist:innen gehört ausserdem die Anleitung von Patient:innen im eigenen Umgang mit ihren Wunden. Sie müssen verstehen, dass schwere Wunden ernst zu nehmen sind, denn nur dann können sie gut verheilen.

Beginnt die Wunde plötzlich, zu nässen, zu bluten oder stark zu schmerzen, ist Vorsicht geboten. Dies gilt auch, wenn sie andere Veränderungen aufweist. Wundspezialist:innen sensibilisieren die Patient:innen darauf, ab welchem Punkt sie sich dringend erneuten ärztlichen Rat einholen sollten.

Als Wundspezialist:in klären Sie zudem darüber auf, welche Umstände die Wundheilung verzögern. Wichtig zu erwähnen sind beispielsweise der Konsum von Alkohol und Nikotin, Mangelernährung und Adipositas.

Bei schwer heilenden, schmerzenden Wunden und Entzündungen kann eine moderner LowLevelLaser alias PBM-Photo Bio Modulation von grossem Nutzen sein.

Welche Voraussetzungen sollte ich für eine spezialisierte Wundmanagement Ausbildung erfüllen?

Von der inneren Medizin über die Dermatologie, Chirurgie, Onkologie, den Homecare - SPITEX Pflegebereich: In zahlreichen Bereichen sind Wundspezialist:innen gefragt. Unsere Wundspezialist Ausbildungen richten sich an alle Personen, die bereits im Gesundheitsbereich tätig sind, sowie an Interessierte.

Je nach aktuellem Wissensstand bieten wir verschiedene Bildungsmöglichkeiten. Wer gerade erst in die Welt des Wundmanagements einsteigt, entscheidet sich für unsere WM®Fortbildung für vertieftes Basiswissen. Personen, die bereits über grundlegendes Wissen in diesem Bereich verfügen, wählen die ZWM®Weiterbildung Wundmanagement. Oder sie lassen sich zum WDA®-WundDiplomArzt ausbilden.

Haben Sie in der Vergangenheit eine Schulung im Wundmanagement an einer anderen Bildungseinrichtung abgeschlossen, rechnen wir diese selbstverständlich an. In diesem Fall wählen Sie die Synchronisationsschulung zum WM-WundManager®.

Ihre Ausbildung zum Wundspezialist in unserer Akademie

aubildung

Wir von der Akademie-ZWM(R) haben es uns zur Aufgabe gemacht, das Bewusstsein für aktive und präventive Wundheilungsmassnahmen zu fördern. Deshalb bieten wir verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fortgeschrittene sowie Neulinge im Wundmanagement an. Darin verbreiten wir wertvolles Wissen, um zahlreiche Fachkräfte für verschiedenste medizinische Bereiche auszubilden.

Auch dem Verbreiten von neuesten Erkenntnissen und Entwicklungen haben wir uns verschrieben. So können sie direkt in den praktischen Bereich übertragen werden. Zudem findet so ein angeregter Austausch von Erfahrungen zwischen verschiedenen Fachkräften im Wundmanagement statt.

Über 10.000 Basis ausgebildete Fachpersonen aus dem Bereich Arzt/Pflege und über 2000 ZWM-Zertifizierter WundManager(R)/innen können bereits erfolgreich unser Lehrwissen in ihrer Praxis weiter verbreiten und anwenden - zum Wohle der Patienten: innen.

Interessieren Sie sich für eine Wundspezialist Ausbildung? Dann kontaktieren Sie uns gern. Wir beantworten all Ihre Fragen und beraten Sie zur Wahl der passenden Weiterbildung.