Premium Fort- und Weiterbildung in ZWM®-ZertifiziertemWundmanagement
Wundmanagement
Bücher & ebook
lAight

Diese Voraussetzungen brauchen Sie für eine Weiterbildung zum Wundmanager

Voraussetzungen Wundmanager Weiterbildung

Im medizinischen Bereich tätige Personen haben häufig mit Wunden zu tun. Sie richtig zu beurteilen, zu reinigen und zu versorgen, ist eine wichtige Voraussetzung für eine reibungslose Heilung. Wundmanager:innen verfügen über profunde Kenntnisse in diesem Bereich. Die Akademie-ZWM® bietet Kurse an, dank denen Sie ein:e Wundmanager:in werden. Doch was sind die Voraussetzungen für die WM-WundManager®:in Weiterbildung?

Die Antwort geben wir Ihnen im folgenden Beitrag gerne. Zudem informieren Sie über unsere Kurse, mit denen Sie sich zum/zur WM-WundManager®:in ausbilden lassen können.

Welche Voraussetzungen für die Wundmanager Weiterbildung gibt es?

Wundmanager Weiterbildung

Sich zum/zur Wundmanager:in ausbilden zu lassen, ergibt vor allem für Personen Sinn, die im medizinischen Bereich tätig sind. Dazu gehören vor allem:

  • Pflegefachfrauen und -männer
  • Fachfrau/-mann Betreuung
  • Diplomierte GUKP
  • Examinierte GUKP
  • Diplomierte Altenpfleger: innen

Die Voraussetzungen für die Wundmanager Weiterbildung sehen daher wie folgt aus:

  • Krankenpflegediplom/-examen
  • abgeschlossene ärztliche Ausbildung
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung

Allerdings sind diese Voraussetzungen nicht verpflichtend, wenn Sie einen Kurs der Akademie-ZWM® absolvieren. Denn dies können alle interessierten Personen tun, die im medizinischen Bereich tätig sind, wie zum Beispiel:

  • Praxisassistenten: innen
  • Apotheker: innen
  • Apothekerhelfer: innen
  • Mitarbeiter: innen von Firmen für die Wundversorgung
  • usw.

Wie kann ich die Voraussetzungen für die Wundmanager Weiterbildung erfüllen?

wundbehandlung

Um die Voraussetzungen für die WM-WundManager®:in Weiterbildung zu erfüllen, ist zunächst eine Ausbildung im medizinischen Bereich notwendig. Alternativ können Teilnehmer:innen an der Weiterbildung ein Krankenpflegediplom vorweisen. Idealerweise haben sie zudem mindestens zwei Jahre im medizinischen Bereich gearbeitet.

Ärzte:innen erwerben im selben Kurs den Abschluss mit dem europaweit geschützten Qualitätstitel WDA-WundDiplomArzt®

Die Kurse der Akademie-ZWM® stehen aber auch Personen offen, die über eine kürzere Berufserfahrung verfügen. Denn es ist unser Ziel, möglichst viele Personen mit dem professionellen Wundmanagement vertraut zu machen.

Kurse für die Weiterbildung zum/zur Wundmanager:in

Die Akademie-ZWM® bietet verschiedene Kurse an, in denen Sie sich zum/zur WM-WundManager®:in ausbilden lassen können. Sie sind modular angelegt, bauen also aufeinander auf. Den Anfang macht die Fortbildung für vertieftes Basiswissen, die aus zwei Modulen besteht.

In Modul 1 wird ein kompetenter Blick in Anatomie, Physiologie und Pathologie gewährt. Dies ist notwendig, um Wunden und ihre Versorgung tiefgreifend zu verstehen. In Modul 2 geht es dann darum, zu erfahren, wie das theoretisch erworbene Wissen praktisch angewendet wird.

Damit wendet sich der Kurs vor allem an Neueinsteiger:innen in Sachen Wundmanagement. Aber auch Personen, die eine Auffrischung benötigen oder wünschen, sind in dieser Fortbildung willkommen. Nach dem Absolvieren des Kurses erhalten die Teilnehmer:innen ein Zertifikat und dürfen sich WM-WundManager®:in nennen.

Auf den Kurs zum vertieften Basiswissen folgt die Weiterbildung Wundmanagement zum ZWM-ZertifizierterWundManager®:in. Sie besteht aus den Modulen 3, 4 und 5 und basiert somit auf den ersten beiden Modulen. Deren Inhalte werden wiederholt und so vertieft.

Wer die Weiterbildung absolviert hat, erhält ein Zertifikat als ZWM-ZertifizierterWundManager®:in und ist befähigt, als Teamleiter:in oder LWM-Leitender Wundmanager:in im Wundmanagement tätig zu sein.

Des Weiteren bieten wir eine Synchronisationsschulung an. Sie ist für Personen relevant, die bereits eine qualifizierende Ausbildung zum Wundmanager gemacht haben. In diesem Fall besteht der Kurs lediglich aus dem Modul 2.

Sie können sich bei uns auch zum WundDiplomArzt (WDA-WundDiplomArzt®)ausbilden lassen. Diese Ausbildung wendet sich an Ärzt:innen, die ihre Kenntnisse vom Wundmanagement erweitern oder auffrischen wollen. Die Inhalte sind optimal an die beruflichen Anforderungen von Ärzt:innen angepasst.

Online-, Präsenz- und Hybridstudium

Online-, Präsenz- und Hybridstudium

Damit unsere Kurse mit der Berufstätigkeit der Teilnehmer:innen vereinbar ist, setzen wir so weit wie möglich auf Online-Kurse. Die Module 1 und 2 bestehen aus Vorträgen, die per Videokonferenz LIVE besucht werden können. Zudem erhalten die Teilnehmer:innen Materialien, die sie im Selbststudium bearbeiten und zusätzlich eine Fülle von lernunterstützenden Videofilmen im geschützten Videoraum. Zum Abschluss absolvieren sie eine Prüfung mit aktuell über 140 Fachfragen. Einen Tag vor der Prüfung wird der Lehrinhalt noch einmal gemeinsam mit dem Schulungsleiter MBA/DGKP/ZWM® Gerhard Kammerlander repetiert. Die Vorbereitung und Prüfung ist immer in Präsenz an den entsprechenden Schulungsorten in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Die Module 3 bis 5 können entweder als Präsenzkurs oder im Hybridstudium gebucht werden. Für den Präsenzkurs verbringen die Teilnehmer:innen eine Woche am Veranstaltungsort und besuchen Vorträge. Das Hybridstudium besteht aus einer Mischung aus Online- und Präsenzveranstaltungen. Die Teilnehmer:innen verbringen somit die meiste Zeit zu Hause, müssen aber auch für einige Vorträge präsent sein.

Auch die Module 3 bis 5 werden mit einer Abschlussprüfung, jeweils am Donnerstag im Modul 5 abgeschlossen.

Was die Weiterbildung zum/zur WM-WundManager®:in bringt

Wenn Sie sich zum/zur WM-WundManager®:in, WDA-WundDiplomArzt® oder gar ZWM-ZertifizierterWundManager®:in ausbilden lassen, dann erwerben Sie tiefgehende Kenntnisse darüber, wie Wunden funktionieren. Sie lernen beispielsweise, wie Sie beurteilen, um welche Art von Wunde es sich handelt. Auf dieser Basis legen Sie unter Berücksichtigung der Diagnosen/Differenzialdiagnosen die Behandlung fest, die Sie auf kompetente Weise durchführen. Darüber hinaus erwerben Sie eine breite und tiefe Bildung über den Aufbau und die Funktionsweise lokaltherapeutischer Mittel und Materialien. Die Applikationstricks und Bewertung der Wunde und des Verbandstoffes bei jedem Verbandwechsel sind ebenso ein fixer Bestandteil. Alle Module basieren sowohl auf internationalen medizinischen Leitlinien und Positionsdokumenten als auch auf den jahrzehntelangen Erfahrungen unserer hoch qualifizierten Referenten:innen. In allen drei Ländern sind immer dieselben Referenten:innen vor Ort, um eine einheitliche Qualität zu garantieren und dies seit bereits 1999.

Haben Sie Fragen zu den Voraussetzungen für die Wundmanager Weiterbildung? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Dies ist telefonisch und per E-Mail möglich.